2018-11-05

Vitral wird Teil der VELUX Gruppe

Im Oktober 2018 wurde Vitral an die VELUX Gruppe verkauft.

Das Dachfenster- und Glasdachsystem von Vitral ist eine gute Ergänzung zu VELUX Modular Skylight für Gebäude im gewerblichen Bereich wie Büros, Schulen, Gesundheitseinrichtungen, Einkaufszentren und Einzelhandelsgeschäfte, große öffentliche Gebäude und Industriegebäude.

Seit 2012 hat sich die VELUX Gruppe mit VELUX Modular Skylight und kürzlich mit der Übernahme der JET-Gruppe eine starke Position auf dem kommerziellen Markt gesichert. Jetzt, da Vitral seine Produkte und deren Herstellung neu entwickelt und verbessert hat, passt das Unternehmen in die neue Strategie der VELUX Gruppe in diesem Marktsegment.

„Ich freue mich, dass Vitral zukünftig zu VELUX gehören wird. Seit 2005 haben wir unser Produktportfolio grundlegend erneuert, und meiner Meinung nach passen die aktuellen Produkte von Vitral gut zum Geschäft von VELUX. Mit VELUX wird Vitral eine viel stärkere Wachstumsplattform haben“, so Jens Borelli-Kjær, Geschäftsführer und Inhaber von Vitral.

Vitral wurde 1956 von Villum Kann Rasmussen gegründet, der auch VELUX gegründet hat und nach dem die VKR Holding benannt wurde. Die VKR Holding hat Vitral 2005 an eine Investorengruppe verkauft. Im Jahr 2005 war die VELUX Gruppe nicht auf dem kommerziellen Markt vertreten, doch jetzt ist Vitral wieder Teil der VKR Holding-Unternehmensgruppe, nun jedoch im Besitz der VELUX Gruppe.